C&P AG Vorsorgewohnungen

Vorsorgewohnung

Für die Zukunft vorsorgen - Vermögen investieren und absichern - Steuern sparen

Viele Fragen gehen dem verantwortungsbewussten, selbstbestimmten Menschen durch den Kopf:


Unsere Motivation
C&P, österreichischer Marktführer bei Vorsorgewohnungen im Privatkundensegment, will diese Anliegen, Wünsche und Sorgen aufgreifen und bietet dafür das perfekte Konzept für den Kauf einer Vorsorgewohnung.
Vorsorgewohnungen der C&P erfüllen den Anspruch auf Mehr.

Definition Vorsorgewohnung (Begriffsbestimmung)
Eine Immobilie ist per Definition ein mit einem Grundstück fest verbundenes Gebäude und somit nicht mobil. Bei der Vorsorgewohnung handelt es sich konkret um eine Wohnimmobilie, die zum Zwecke der Vermietung gekauft wird. Die Investition (Kapitalanlage) erfolgt über den Kauf einer Eigentumswohnung.
Die Vorteile einer Investition in eine Vorsorgewohnung liegen auf der Hand:  Höchste Rechtssicherheit durch die Eintragung des Eigentums an der Vorsorgewohnung ins Grundbuch, Inflationssicherheit, Währungssicherheit, Belehn- und Beleihbarkeit, gesicherte Nachfrage an potenziellen Mietern aufgrund des Bevölkerungswachstums.
Ganz entscheidend für die Rentabilität einer Vorsorgewohnung ist die Auswahl der Stadt in der die Wohnung erworben wird. Der jährliche Nettozuwachs an Einwohnern, das wirtschaftliche Umfeld, die Lebensqualität, der Kaufpreis pro m² und die marktübliche Miete, die für die Vermietung der Vorsorgewohnung zu erzielen ist, sind als die wesentlichen Parameter zu bezeichnen. Drei Städte bieten aktuell die beste Kombination aus diesen Kriterien: Wien, Graz und Berlin. An diesen Standorten macht es Sinn, eine Vorsorgewohnung zu kaufen.

Vorsorgewohnungen in Wien, Graz und Berlin